News


Martin-Gitarren im Sonnenlicht

The Heat Is On …
Sommer, Sonne, Badesee – und unsere Martins sind immer dabei. Speziell in diesem Sommer stellt sich dabei die Frage, wie die wertvollen Instrumente das eigentlich verkraften. Was schadet einer Gitarre im Sommer, und wie kann man sie schützen?

Heiß und feucht
Generell gilt, dass trockene Luft am gefährlichsten für das Holz unserer Instrumente ist, speziell wenn es sich um massives Holz handelt. Allerdings ist niedrige Luftfeuchtigkeit hierzulande vor allem im Winter ein Problem; der Sommer wartet mit anderen Gefahren auf. Hier ist es die Kombination aus hoher Luftfeuchtigkeit und Hitze. Diese Kombination kann dazu führen, dass der Leim, der die Instrumente zusammen hält, weich wird. In einem verschlossenen, in der Sonne stehenden Auto kann es bis zu 60 Grad Celsius warm werden. Zusammen mit der dampfigen Luft des typischen, deutschen Sommers bringt das speziell die traditionellen Leime an die Grenzen ihrer Haltbarkeit – und manchmal darüber hinaus.

Vorsicht vor praller Sonne
Aber auch eine in der prallen Sonne oder vor dem Lagerfeuer liegende Gitarre wird ordentlich warm, speziell wenn sie schwarz lackiert ist. Hier sind Besitzer einer Martin aus der X Series fein raus. Deren Korpus besteht aus dem Werkstoff HPL (High Pressure Laminate), wodurch diese Gitarren weit robuster sind als beispielsweise eine 00-18 Authentic, die man zu solchen Anlässen besser zu Hause im Koffer lässt. Wie praktisch, dass die kleinformatige „Little Martin“ ebenfalls aus HPL besteht, zudem nicht teuer ist und sich auch noch bequem transportieren lässt. Man könnte auf die gar nicht so abwegige Idee kommen, sich eine solche Gitarre als Zweitinstrument zu gönnen.

Martine 16er Modelle 

Noch ein Sommerthema: schlank und fit. Wer es nicht von Haus aus ist, kann sich nun zumindest mit einer schlanken Gitarre schmücken. Die neuen Martin-16er-Modelle tragen nicht auf und klingen doch unerhört fett. Was sie sonst noch zu bieten haben findet ihr hier.

Martin 15 Series StreetMaster 

Und schon wieder geht es nach draußen: Mit zwei Gitarren aus der 15er-Serie beweist Martin, dass es nicht immer ein ebenmäßiges, glattes Finish sein muss. Ein wenig Schatten und ein paar Kratzer, und schon wirkt die nagelneue Martin strassengeprüft und höchst interessant. Hier findet ihr, welche Instrumente das Attribut „StreetMaster“ verdienen.

Ed Sheeran Signature

Das Beste zum Schluss: Ed Sheeran ist nicht nur einer der erfolgreichsten Singer/Songwriter des Planeten, er ist zweifellos auch einer der bescheidensten. Sheeran spielt eine erschwingliche, aber optisch höchst reizvolle Signature-Gitarre. Welche mag das sein? Hier findet ihr weitere Infos dazu.