Newsletter Dezember 2018

Wirtschaftsflüchtling mit Zukunft

Christian Friedrich Martin in Amerika

C.F. Martin & Co. – das ist eine uramerikanische Institution. Man kann sich kaum vorstellen, dass diese Firma jemals woanders als eben in Amerika ihren Sitz hatte. Tatsächlich jedoch wurde Martin Guitars von einem Auswanderer aus Sachsen gegründet, nämlich von Christian Friedrich Martin.

Hier gibt es mehr dazu

OM-30

Aus den Tiefen der Geschichte

Martin OM-30 aus dem deutschen Customshop

Nazareth, Amerika, um die Jahrhundertwende: Martin Guitars ist mit einer breiten Palette an Gitarren gut aufgestellt. Speziell die verschiedenen Styles, also die Ausstattungsvarianten, werden gut angenommen. Zwischen spartanisch und opulent mit Perlmutt und Abalone verziert ist alles vertreten. Auch den heutigen Quasi-Standard Style 28 gibt es bereits. Knapp darüber gibt es damals auch einen Style 30 – der jedoch um die 1920er-Jahre wieder aus dem Martin-Programm verschwand.

Hier gibt es mehr dazu

Holz aus dem Garten

Model America 1

Streng genommen müssten wir Gitarristen permanent mit einem schlechten Gewissen herum laufen. Unsere Instrumente bestehen aus einem zwar nachwachsenden, aber zunehmend gefährdeten Rohstoff. Speziell die tropischen Hölzer, aus denen eine Gitarre nun mal zu großen Teilen besteht, sind in ihrem Bestand gefährdet. Die Rodung der tropischen Wälder gefährdet zudem die Umwelt.

Hier gibt es mehr dazu