Newsletter Juli 2018

Martin 000RSG mit Siris-Korpus

Vollmassiv und doch preiswert – diesen Spagat schafft Martin mit der zu Recht populären Road Series. Möglich wird dies durch den Verzicht auf aufwändige Einlagen oder hochexklusive Hölzer. Nicht gespart wurde hingegen bei den inneren Werten, also bei der Konstruktion, der Verarbeitung und letztlich dem Sound. 

Hier gibt es mehr dazu

Dreadnought und Grand Performance in Black Walnut

Alternativen zu finden – das ist es, was Martin Guitars antreibt, immer wieder mit ungewöhnlichen Tonhölzern zu experimentieren. Und das nicht erst seit den CITES-Bestimmungen, die den Handel mit Palisanderhölzern reglementieren, denn das ist nur ein weiterer Hinweis darauf gewesen, dass die Ressource Holz speziell aus den tropischen Wäldern limitiert ist.

Hier gibt es mehr dazu

Das plek-Verfahren unter der Lupe

Ein sagenumwobenes Verfahren gibt es da, sagen die einen, während andere nie davon gehört haben. Es geht um das Wörtchen „plek“. Zwar ist es im Duden nicht zu finden, wohl aber in den Spezifikationen der meisten Martin-Gitarren, unter anderem bei sämtlichen Instrumenten der Standard Series. Was hat es damit auf sich?

Hier gibt es mehr dazu